Ein Angebot für Senior*innen, wohnhaft in Bornheim,

ab 65 Jahre bzw. einem Grad der Behinderung (GdB) ab 50 % ohne Altersbeschränkung


Die SPD-Fraktion hat im Gemeinderat folgendes auf den Weg gebracht:

In Bornheim wohnen etwas über 300 Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahre, d.s. 20 % der Einwohner*innen. In der Dorfgemeinschaft sollen sich Senior*innen wohl fühlen. Damit dies so ist, sind soziale Kontakte unbedingt erforderlich. Um diese Kontakte zu stärken, soll ein gemeinsamer Mittagstisch für die Senior*innen eingerichtet werden. Denn wo kommt man besser ins Gespräch oder knüpft neue Kontakte als bei einem gemeinsamen Essen. Ziel war es, die ortsansässige Gastronomie einzubinden. Damit entfallen alle Vorbereitungen und sonstigen Vorhaltungen. Die Gastronomie bietet jeweils ein Essen bis zu 9 Euro durchschnittlich an. Die Ortsgemeinde bedankt sich bei jedem Teilnehmer für seine Bereitschaft, das Projekt zu unterstützen, mit einen Zuschuss von bis zu 3 Euro.

Der Gemeinderat, der Sozial- und Kulturausschuss und der Diakonieverein Bornheim e.V. haben ein Konzept erarbeitet.

Der Diakonieverein Bornheim e.V. hat die Organisation dieses Projektes und die Verwaltung des Zuschusses der Ortsgemeinde Bornheim übernommen.

Seit dem 14. Mai 2019 besteht nun für jede*n Bornheimer*in, der 65 Jahre und älter ist bzw. einen GdB von 50% und höher hat, jeden Mittwoch und Freitag die Möglichkeit, den kostengünstigen Gesundheitsfaktor des gemeinsames Essens in einem Bornheimer Lokal zu nutzen. Inge’s Café und das Freizeit-Center beteiligen sich an dieser Aktion.

Mittwochs bietet Inge’s Café am Saubrunnen, Hauptstr. 39, von 12 – 14 Uhr ein besonderes Essen für die Bornheimer Senior*innen an. Freitags bekocht Sie das Freizeit-Center.

Mittwochs und freitags kann man somit künftig auf das eigene Kochen verzichten. Stattdessen trifft man sich, isst gemeinsam, kann sich austauschen und zu weiteren Unternehmungen verabreden.

Für das besonders für die Senior*innen ausgewählte Menü zahlen Sie 6 Euro. Getränke und andere Speisen sind gesondert privat zu zahlen. Die angebotenen Speisen werden hier und jeweils im Amtsblatt der Verbandgemeinde Offenbach veröffentlich.

Zur Erleichterung ist seitens der Gastronomiebetriebe eine Voranmeldung notwendig. Bitte melden Sie sich rechtzeitig im Lokal Ihrer Wahl an. Telefonnummern usw. finden Sie unter Speiseplan.

Für die Senior*innen wird ein Ausweis ausgestellt, damit die  Gastronomen die Berechtigung feststellen können. Den Ausweis können Sie bei Hedy Zimmer, Diakonieverein Bornheim e.V., Tel. 7776, anfordern.